Zum Inhalt Logo der VHS Frechen Bilder Die Volkshochschule. Das kommunale Weiterbildungszentrum

Hauptstraße 110-112 50226 Frechen
Tel: 02234 / 501-1253 oder 1255
Fax: 02234 / 501-1403
info(at)vhs-frechen.de


Stichwortsuche:





| Kursdetails

Kursnummer: 2012030
Titel: Vortag mit Lichtbildern Die ,,Altniederländische Malerei" neu betrachtet: Jan van Eyck, Rogier van der Weyden, Hans Memling
Info: Im Frühjahr 2020 wird das berühmteste Werk von Jan van Eyck (1390-1440), der so genannte „Genter Altar“, nach vielen Jahren der Restaurierung wieder vollständig an seinem ursprünglichen Ort in der Sankt Bavo-Kathedrale von Gent zu sehen sein. Die Freilegung der ursprünglichen Malerei dieses Meisters ermöglicht einen frischen Blick auf die Entstehungszeit der modernen (Öl-) Malerei im 15. Jahrhundert. Staunenswert ist die akribisch genaue Darstellung der sichtbaren Welt, die Feinheit der Pinselführung, die Leuchtkraft der Farben. Alles zeugt von der Freude an den Schönheiten der Natur und an den einfachen oder auch luxuriösen Dingen des alltäglichen Lebens. Bei allem Realismus kommt die Bindung an das christliche Weltbild nicht zu kurz. Davon zeugt das komplexe theologische Bildprogramm des Genter Altars. Diesseitige Prachtentfaltung und fromme Gläubigkeit zeigen sich auch in den Werken der nachfolgenden „Alten Niederländer“, von denen wir Rogier van der Weyden und Hans Memling näher in den Blick nehmen wollen.
Veranstaltungsort: VHS, Hauptstraße
Veranstaltungstag(e): Dienstag
Termin Di. 04.02.2020
Dauer: 1 x
Uhrzeit: 19:30 - 21:00,
Kosten 4,00 EUR
Max. Teilnehmeranzahl: 32
Lehrbücher: Hinweis

Der Kunstverein unternimmt im April eine dreitätige Studienfahrt in die Städte Gent und Brügge, die das Jahr 2020 mit zahlreichen Ausstellungen als „Jan van Eyck-Jahr“ begehen. Auskunft beim Kunstverein zu Frechen e.V., Tel. 02234 16967 und unter www.kunstverein-frechen.de.
Dozent(en): Dr. Jenny Graf-Bicher
Kursort(e):


Drucken    Zurück  [ Das Kursende ist bereits erreicht ]